Samstag, 20.04.2024

Neustart – Die Blackout-Simulation!

Stromausfall und es brennt...

Am 20. April wird es ernst – wir spielen nicht nur zum Spaß!

In den letzten Jahren haben uns Ereignisse wie Tsunamis, die Kernkraftwerke überfluten, unvorhersehbare politische Entwicklungen, Pandemien, die den Globus lahmlegen, und Länder, die einander angreifen, gezeigt, dass große Überraschungen leider immer möglich sind. Auch in Westeuropa ist es nicht undenkbar, dass wir mit extremen Ereignissen konfrontiert werden könnten. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns Gedanken darüber machen, wie wir uns vorbereiten und die Resilienz der Zivilbevölkerung stärken können.

Um dies zu erreichen, veranstaltet das Zukunftsforum Blankenese ein "Serious Game" am Sonnabend 20. April von 9 bis 14 Uhr in der Bücherhalle am Sülldorfer Kirchenweg 1B. Das Spiel trägt den Namen „Neustart“. Die Teilnehmer erhalten Rollen und müssen versuchen, die Bevölkerung einer Stadt während eines landesweiten, tagelangen Stromausfalls zu schützen.

Haben Sie Spaß am Spielen? Möchten Sie mehr über die Rolle der Zivilgesellschaft in Krisensituationen erfahren? Möchten Sie uns helfen, konkrete Handlungsempfehlungen für Blankenese abzuleiten?

Plätze sind beschränkt, deswegen wird um eine Anmeldung gebeten unter: info@zukunftsforum-blankenese.de   


Laufende Projekte

Fahrradwege der Zukunft

Schüler*innen verbessern gemeinsam mit uns die lokale Infrastruktur für den Fahrradverkehr in Blankenese, insbesondere rund um die Schulen.

Mobilitätskonzept für Blankenese

Es soll ein Mobilitätskonzept für Blankenese erstellt werden. Die Bevölkerung soll repräsentativ - mit Hilfe des losbasierten „Blankeneser Bürgerforums“ - eingebunden werden.

 

Solidarische Landwirtschaft

(SoLaWi) Ein Hof versorgt eine Gruppe von Menschen mit Lebensmitteln. Diese Gruppe finanziert über einen festen monatlichen Beitrag die landwirtschaftliche Tätigkeit.

LokalKraft

Dieses Projekt will die trans­for­mative Kraft von lokalen Zukunfts­werk­stätten für ein subsidiär-demokratisches und nachhaltiges Hamburg nutzen.

Schulwegsicherung und Demokratie

Mit dem Projekt unterstützen wir Schülerinnen und Schüler, ihre Vorstellungen von Schulwegsicherheit bei den zuständigen Behörden konkret zu äußern und durchzusetzen.

Nachbarschaftsfeste

Gemeinsam feiern, lachen, essen und trinken und reden – dafür setzen wir uns ein und unterstützen mit Ideen und Informationen.

Nutzung des Marktplatzes

Wir wollen den Blankeneser Marktplatz und die Markthäuser zu einem Ort der Begegnung machen.

Nachhaltiges Blankenese

Wir möchten uns mit allen, die sich auf den Weg der Nachhaltigkeit gemacht haben, vernetzen und arbeiten in verschiedenen Bereichen und Formaten.

Gemeinsam sind wir stärker

Wir möchten das Miteinander in Blankenese stärken und unterstützen, denn „gemeinsam sind wir stärker“.


Unsere Themen

Nachhaltige Mobilität

Wir setzen uns für umweltfreundlichen Verkehr im Stadtteil ein.

Zukunftsweisende Ortsgestaltung

Wir setzen uns dafür ein, dass Blankenese ein Ort wird, an dem man sich gern trifft und verweilt.

Ernährungs- und Agrarwende

Wir arbeiten daran, nachhaltige Ernährung im Stadtteil zu verankern.

Aufbauende Demokratie

Wir nutzen die Kraft der Blankeneser, um Lösungen für einen besseren und nachhaltigeren Stadtteil zu fördern.

Kommunikation und Vernetzung

Wir möchten über Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit informieren und die Zusammenarbeit im Stadtteil fördern.

Nachbarschaften und Geselligkeit

Wir wollen die Nähe und Solidarität in Blankenese direkt stärken.